Monthly Archives: November 2023

31.01.2024 – CINE COMEDY JAM MEITINGEN
31.01.2024 – CINE COMEDY JAM MEITINGEN

Endlich mal wieder was zum Lachen!

Nach vier Jahren starten wir erneut durch mit dem „CINE COMEDY JAM“

Vier Jahre ist es nun her, dass wir den ersten „CINE OPEN SLAM – Die Nacht der 1.000 Worte“ ins Leben gerufen und am 19. November 2019 gestartet haben. Für April und Mai 2020 waren die nächsten „CINE COMEDY JAM“ in Meitingen und „CINE POETRY SLAM“ in Königsbrunn geplant. „Alles war bereits organisiert, Sponsoren gefunden, Acts gebucht, Werbung gedruckt.“, erinnert sich Michelle Kratzsch, die mittlerweile die Nachfolge von Susanne Greger (jetzt Albrecht) im Marketing des Meitinger Kinos angetreten hat. Was dann folgte, ist jedem bekannt: Corona.

Besonders hart traf es die Kultur- und Freizeitszene. Sowohl für die Künstler:innen, als auch für das Kino die wohl schlimmste Zeit. Es war nicht abzuschätzen, wie lange es dauern würde, wie viele Lockdowns mit welchen Auflagen zu erwarten waren – ein völliges Desaster. „Wir versuchten zunächst die beiden Termine auf den Sommer zu verlegen, mussten uns dann aber eingestehen, dass es weder für das Publikum noch für die Künstlerinnen und Künstler ein schöner Abend wird, wenn nur vereinzelte Plätze im Kinosaal besetzt werden dürfen. Also strichen wir beide Termine am Ende komplett.“, erklärt Kratzsch.

Der Neustart mit dem
„CINE COMEDY JAM“

In einem Telefonat Anfang 2023 war schnell klar, dass wir gemeinsam einen Neustart wollen und fanden mit dem Mittwoch, 31. Januar 2024 sofort einen passenden Abendtermin. Michelle Kratzsch: „Ich war bei der ersten Veranstaltung 2019 noch in der Ausbildung, habe viel von der Organisation zu dem Event durch meine Vorgängerin mitbekommen und mitgeholfen. Jetzt lege ich noch mehr Hand an und freue mich schon wahnsinnig auf den Abend im Januar.“ Wolfgang Prokoph kümmerte sich um die Buchung der Comedians, was gar nicht so einfach war: „Es tat ganz schön weh, den Acts 2020 komplett absagen zu müssen, wohl wissend, dass gerade die Künstlerszene am meisten unter den Veranstaltungsverboten litt. Also versuchte ich genau die ‚Alte Garde‘ erneut zu buchen. Das funktionierte aber nur bedingt, da der damals gebuchte Konstantin Korovin beispielsweise nun von München nach Berlin gezogen ist und mit Comedy gar nichts mehr macht.

Bundesweit bekannte Acts kommen nach Meitingen

Mit dabei sind jetzt die damals schon gesetzten Johann Theisen (Stuttgart), der u. a. wieder durchs Programm führen wird und Zain Qureshi (Mainz). Neu dabei ist der Berliner Ivan Thieme. Längst haben sich alle drei in den sozialen Medien und über TV-Formate wie „Quatsch Comedy Club“ oder „Nightwash“ einen Namen gemacht. „Wir findens ein mega Line Up, das da nach Meitingen kommen wird und freuen uns, dass wir zum wiederholten Mal gemeinsam der arg geschundenen Live-Künstler-Szene wieder eine Plattform und etwas zurückgeben können. Das bekommen wir auch so von den Managements und den Künstlern selbst als Feedback. Denn viele Locations, die vorher eine Bühne boten, mussten während und nach Corona dicht machen.

Mit dem CINEPLEX, dass naturgemäß ein ganz anderes Standbein hat, sind wir da auf der sicheren Seite und genau solche Rückmeldungen geben uns nochmal einen Motivationsschub die Reihe fortzusetzen. Zumal sich gerade in der jetzigen Zeit, die Menschen neben all den täglichen düsteren Nachrichten auch wenigstens einen unterhaltsamen Abend mit viel Lachen verdient haben.“, findet der Agenturinhaber und ergänzt: „Anders als bei der Premiere wird es ein ‚Jam‘ und kein ‚Slam‘ mit Wettbewerbscharakter werden, sondern einfach nur beste Unterhaltung mit fantastischen Comedians.“

So kommt Ihr
an die Tickets

„Tickets gibt es wie immer bei uns an der Kasse. Noch besser ist es, wenn man sich diese schon vorab und zum Vorzugspreis online holt. Macht sich im Übrigen auch gut unter dem Weihnachtsbaum.“, rät Kratzsch mit einem Augenzwinkern.
Die Preise liegen nur minimal höher. Nun könnte man sich mit gestiegenen Arbeitslöhnen und Energiekosten rausreden. Tatsächlich ist es so, dass den Künstlern nach der langen Durststrecke mehr Gage zugestanden wurde – sozusagen als kleine „Entschuldigung“, dass das letzte Event pandemiebedingt gecancelt wurde.
„Für den einzelnen Besucher sind es nur wenige Euro mehr, für die Künstler aber ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung für deren wichtigen Beruf andere zum Lachen zu bringen, nicht aufzugeben und weiterzumachen“, erklären die Macher.

An dieser Stelle danken wir ausdrücklich unseren Sponsoren, die für diese Art der Kulturförderung ebenfalls – ohne mit der Wimper zu zucken – mehr ausgegeben haben als zuletzt. Neben der Sparkasse Schwaben-Bodensee, die von Anfang an dabei ist, reihen sich nun die drei „Neuen“ allesamt aus Westendorf ein: Robert Müller Grünanlagenpflege (Mr. Greenkeeper), Auto Schunn und Camppartner24.

Hinweis: Die Show wird sowohl für die Künstler, als auch für Social Media (v.a. Facebook, Instagram, YouTube etc.) und für künftige Werbezwecke aufgezeichnet und fotografiert. Mit einem Ticketkauf erklärt Ihr Euch damit als ausdrücklich einverstanden und stimmt einer räumlich und zeitlich unbegrenzten Nutzung des Materials zu.

Unsere Sponsoren